Mai 2019

6 Mai 2019

Bibi vor Arti und Flo

Seit Samstag ist die Handballsaison 2018/19 in der 3. Liga Nord Geschichte. Der Meister wurde gekürt, die Absteiger gefunden. Selten ging es in der 3. Liga Nord so eng und spannend zu, wie in dieser Spielzeit. Die Staffel war extrem ausgeglichen besetzt, Jeder konnte Jeden schlagen. Es ist Zeit Bilanz zu ziehen und die Verantwortlichen beim HH Burgwedel werde dies mit etwas Abstand sicherlich in ein paar Tagen auch tun. Gleichzeitig laufen schon die Vorbereitungen auf die Spielzeit 2019/20.

5 Mai 2019

Burgwedel verliert beim Meister

Am letzten Spieltag der Saison 2018/19 in der 3.Liga Nord musste der HH Burgwedel bei Tabellenführer HC Empor Rostock antreten. Der HHB war mit dem Plan, Rostock ein wenig ärgern zu wollen, an die Ostsee gereist. In der ausverkauften OSPA-Arena feuerten 750 Zuschauer ihr Team an, das sich nach ausgeglichener erster Hälfte am Ende verdient mit 32:25 durchsetzen konnte. Damit steht der HC Empor als Meister fest und spielt die Aufstiegsrelegation zur 2. Bundesliga gegen den Westmeister aus Krefeld. Burgwedel hatte schon vor einer Woche den Klassenerhalt sicher und zeigte an der Ostsee eine couragierte Leistung.

2 Mai 2019

Burgwedel spielt in Rostock

Am Samstag steht der finale Spieltag in der 3. Liga Nord an. Von den acht Begegnungen sind ganze vier echte Endspiele. In Bernburg, Burgdorf und Berlin geht es um wichtige Punkte gegen den Abstieg, in Rostock wird die Meisterschaftsfrage beantwortet werden.