HHB-Spieler Michailidis feiert Premiere für Griechenland

Handball Hannover-Burgwedel-Spieler Stefanos Michailidis (24) hat bei den Mittelmeerspielen im spanischen Tarragona seine Premiere im griechischen Nationalteam gefeiert. Burgwedels 201 cm großer Kreisläufer wurde in beiden Spielen der Griechen eingesetzt und ist jetzt 2-facher griechischer Nationalspieler. Bei der deutlichen 17:46-Niederlage gegen die Gastgeber war Michailidis 20 Minuten im Einsatz, im Spiel gegen Portugal (28:28) stand er gar 45 Minuten auf der Platte. Das griechische Trainerduo Giannis Arvanitis und Giorgos Chalkidis setzen den HHB-Akteur ausschließlich im Abwehrzentrum ein, so dass Michailidis vorerst noch auf sein erstes Tor für Griechenland warten muss. In der Endrechnung des Handballturniers der Mittelmeerspiele belegte Griechenland den 9. Platz. Der Sieg ging an Kroatien, das sich im Halbfinale gegen Spanien durchgesetzt und im Finale Tunesien geschlagen hatte.

Morgen kehrt Stefanos Michailidis nach Burgwedel zurück und steigt in die Vorbereitung des HHB auf die am 18. August beginnende Saison 2018/19 ein.

Zurück