Mustafa Wendland hütet HHB-Tor

Auch auf der Torhüterposition des Handball Hannover-Burgwedel e.V. gibt es zur neuen Saison Veränderungen. Neben Pascal Kinzel wird künftig Mustafa Wendland zwischen den HHB-Pfosten stehen. Der 26-Jährige wechselt von den Handballfreunden Springe an die Wedel.

Mit dem Handballspielen begann Mustafa, der in Tripolis geboren wurde, beim Stralsunder HV. Nach einem Wechsel zum HSV Handball in Hamburg bestritt er im Oktober 2010 sein erstes Spiel für die deutsche A-Jugend Nationalmannschaft. In der Saison 2011/12 kehrte er zum Stralsunder HV zurück und spielte in der 3. Liga. Im Sommer 2013 folgte dann der Wechsel zu den Handballfreunden Springe, mit denen er nach der Saison 2014/15 auch den Aufstieg in die 2. Bundesliga feiern konnte. Nach dem Abstieg der Springer in die 3. Liga stand er am Deister bis zuletzt unter Vertrag. Durch den wirtschaftlichen Rückzug der Handballfreunde war Mustafa Wendland seit Mai auf der Suche nach einem neuen Verein und wurde sich mit Burgwedel schnell einig.

Der 193 cm große Immobilienkaufmann wohnt in Springe und arbeitet in Hameln. Er wird in Burgwedel die Rückennummer 36 tragen und freut sich auf sein neues Team. Mustafa ist optimistisch, mit dem HHB in der 3. Liga Nord eine gute Rolle spielen zu können.

Zurück