Yamato Takahashi trifft Dagur Sigurdsson

Yamato Takahashi, talentierter junger japanischer Torwartneuzugang beim Handball Hannover Burgwedel e.V., lernte bei seiner handballerischen Ausbildung in Japan auch den Trainer der japanischen Nationalmannschaft Dagur Sigurdsson kennen.

Als Yamato nun vom Besuch seiner Handballkollegen mit ihrem Trainer aus dem Land der aufgehenden Sonne und der Abhaltung eines Trainingslagers in Deutschland erfuhr, war für ihn sofort klar, dass er dem Team einen Besuch abstatten will. Was bot sich näher an, als das Blitzturnier des VfL Potsdam, Gegner des HHB in der 3. Liga Nord, mit den Füchsen Berlin und eben der japanischen Nationalmannschaft mit Dagur Sigurdsson zu besuchen.

So ging es am Freitag, den 03.08.2018 mit einem Freund nach Potsdam, um zunächst einige Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besichtigen. Abschluss und Höhepunkt der Tour sollte der Besuch des Turniers, aber insbesondere auch ein Wiedersehen mit der japanischen Mannschaft mit ihrem isländischen und auch in Deutschland als ehem. Vereinstrainer der Füchse und der deutschen Nationalmannschaft bekannten und erfolgreichen Trainer sein.

Groß war für Yamato die Freude, als er nun vor Turnierbeginn in der MBS-Arena einige Spieler und auch den Torwarttrainer wieder traf. Nach einigen kurzen Gesprächen gab es dann ein lautes Hallo, als sich Yamato und Dagur Sigurdsson vor der Halle trafen und anschließend ein wenig fachsimpelten. Dagur versprach, den Werdegang von Yamato weiter zu verfolgen und wünschte ihn für die Zukunft privat wie auch sportlich alles Gute.

Sichtlich glücklich aber auch angetan, von der Leistung des japanischen Teams beim Turnier, ging es spätabends für Yamato wieder nach Hannover zurück.

 

Zurück