HHB gewinnt drittes Testspiel gegen Springe

Der Handball Hannover-Burgwedel e.V. hat das dritte Vorbereitungsspiel auf die Handballsaison 2017/18 mit 32:29 (17:17) gegen die Handballfreunde Springe gewonnen. Das Ergebnis und auch die Art und Weise des Sieges können sich in dieser frühen Vorbereitungsphase durchaus sehen lassen, gerade weil HHB-Trainer Jürgen Bätjer nur ein Rumpfkader zur Verfügung stand.

Florian Freitag und Maurice Herbold fehlten mit leichten Verletzungen, Steffen Dunekacke musste krankheitsbedingt passen und Thomas Bergmann aus beruflichen Gründen. Da galt es zu improvisieren, einige Spieler agierten auf ungewohnten Positionen oder spielten die 60 Minuten gar durch. Unterm Strich machten alle ihre Sache gut, wenn nicht sogar sehr gut und Trainer Bätjer konnte neue Erkenntnisse sammeln. Ein Sonderlob verdienten sich die beiden HHB-Torhüter Pascal Kinzel und Colin Räbiger, die beide eine starke Vorstellung gaben. Auch die beiden neuen Kreisläufer Stefanos Michailidis und Marcel Otto kommen immer besser zurecht. Erfolgreister Torschütze war erneut Rechtsaußen Artjom Antonevitch mit 12 Treffern bei nur 14 Versuchen.

Am heutigen Samstag testet der HHB in Dankersen-Minden bei der Bundesligareserve von GWD. Morgen empfangen die Bätjerschützlinge dann den TuS Spenge aus der Oberliga Westfalen. Anwurf in der Sporthalle Auf der Ramhorst in Großburgwedel ist um 16 Uhr.

 

Zurück