HHB mit guter Generalprobe

Der Handball Hannover-Burgwedel e.V. hat vor der am Sonntag beginnenden Drittligasaison 17/18 eine erfolgreiche Generalprobe gezeigt. Im letzten Testspiel konnte der ambitionierte Oberligist TSG AH Bielefeld mit 29:25 (13:11) besiegt werden.

Auch ohne die verletzten Stemmspieler Florian Freitag und Maurice Herbold konnte der HHB überzeugen und einen verdienten Sieg einfahren. Dabei trugen sich alle Feldspieler in die Torschützenliste ein und auch die beiden Torhüter Pascal Kinzel und Colin Räbiger hatten jeweils eine starke Halbzeit.

Bielefeld war über weite Strecken der Partie ein ebenbürtiger Gegner und wird bei der Vergabe der Meisterschaft in der Oberliga ein gehöriges Wörtchen mitreden. HHB-Trainer Jürgen Bätjer hatte von Anfang an die richtige Einstellung seiner Akteure verlangt und der HHB war sofort voll da. Nach einer Abtastphase (4:4, 12. Minute) lag Burgwedel knapp vorn und ging mit einer 13:11-Führung in die Pause.

Bis zur 40. Spielminute konnte der Vorsprung der Gastgeber auf 21:14 ausgebaut werden. In dieser Phase setzte der HHB mit zahlreichen einfachen Toren über die erste Welle Akzente. Doch auch aus dem gebundenen Spiel konnten Freiräume erarbeitet und in Tore umgemünzt werden. Nach 48 Minuten lag Burgwedel mit 23:18 vorn. Nach 60 intensiven Spielminuten wurde die letzte Testpartie des HHB beim Stand von 29:25 abgepfiffen. Auffälligste Spieler bei Burgwedel waren Justin Magnus Behr (4 Tore) sowie die beiden Rechtsaußen Thomas Bergmann (4) und Artjom Antonevitch (7). Bielefeld hatte ich Julius Hinz (9) und Marius Kastening (4) seine stärksten Spieler.

HHB: Pascal Kinzel, Colin Räbiger - Thomas Bergmann (4), Kay Behnke (2), Steffen Dunekacke (2), Marcel Otto (3), Artjom Antonevitsch (7), Christian Hoff (2), Stefanos Michailidis (2), Justin Magnus Behr (4), Timo Paternoga (1) und Steffen Fischer (2).

Am Sonntag beginnt für den HHB dann mit dem Auswärtsspiel beim DHK Flensborg die Handballsaison 2017/18 in der 3. Liga Nord.

Zurück