HHB-Handballer und Helfer besuchen die Autostadt Wolfsburg

Auf Einladung von VW Automobile Region Hannover besuchte das Handballteam mit Trainern und Offiziellen sowie ehrenamtlichen Helfern am vergangenen Sonntag die Autostadt Wolfsburg.

Nach einer anstrengenden Trainingswoche konnte das Handballteam des HHB am Sonntag den Ball in die Ecke legen und sich stattdessen von neuen Autos und Oldtimern inspirieren lassen. Michele Donadei von VW Automobile hatte wieder einen Besuch in der Autostadt organisiert und die HHB-Besucher mit seinen Guides, nach einem Begrüßungskaffee, mit vielen interessanten Informationen sowie kulinarischen Leckerbissen verwöhnt. Die Besichtigungstour hatte für jeden Geschmack etwas dabei. Neben rassigen Exklusivmodellen von Bugatti und Lamborghini konnten die Besucher auch die neuesten Fahrzeuge des VW-Konzerns besichtigen. Fehlen durften natürlich auch nicht bestens erhaltene Oldtimer, teilweise sogar noch aus dem Beginn des Automobils im 19.Jahrhundert. Spannend für die Handballer waren auch die Schilderungen und Beobachtungen bei den, auch sonntags stattfindenden, Auslieferungen von Neufahrzeugen. Nach einem ersten Rundgang konnten sich dann die Handballer im Restaurant Lounge bei leckerem Essen stärken, bevor am Nachmittag sich jeder nach seiner Wahl auf dem Gelände bewegen konnte. So besichtigen einige die einzelnen Häuser der VW-Gruppe, andere wiederum besuchten den Wintermarkt und wieder andere versuchten sich auf der Eisbahn.

Insgesamt war es ein gelungener Ausflug in die Autostadt Wolfsburg, der sicherlich auch das Handballteam noch weiter zusammengeschweißt hat und auch ein Dankeschön den begleitenden Helfern des HHB für ihren unermüdlichen Einsatz darstellen sollte.

Zurück